Neue Regelung zur Besuchertestung am Klinikum Ingolstadt

Neue Regelung zur Besuchertestung am Klinikum Ingolstadt

(ka) Besucherinnen und Besucher des Klinikums Ingolstadt, die nicht geimpft, genesen oder anderweitig getestet sind, können ab sofort alternativ einen Corona-Schnelltest mitbringen und im Eingangsbereich unter Aufsicht selbstständig ausführen. „Durch diese neue Regelung sollen die Hürden für die Besucherinnen und Besucher unserer Patientinnen und Patienten bewusst niedrig gehalten werden“, erklärt Dr. Andreas Tiete. „Denn wir wissen, wie wichtig der Kontakt zu den Angehörigen ist.“

Die mitgebrachten Laientests müssen vor Ort unter Aufsicht selbstständig vom Besucher durchgeführt werden und sind dann für den jeweiligen Besuch gültig. Das Testergebnis darf vom Klinikum nicht für andere Zwecke als für Patientenbesuche bestätigt werden. Geimpfte und genesene Besucherinnen und Besucher dürfen mit entsprechendem Nachweis ohne Test das Klinikum betreten.

Der Haupteingang an der Krumenauerstraße ist nur für Besucher von Patienten von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Patienten dürfen das Klinikum ausschließlich über den Eingang West (neben der Notaufnahme) an der Levelingstraße betreten.

Dies gilt sowohl für ambulante als auch stationäre Patientinnen und Patienten.

Quelle - Pressemitteilung Klinikum Ingolstadt GmbH / Foto: Klinikum Ingolstadt GmbH 

 

ANZEIGE 

Unser Partner

NEWS - INFO - EVENT
aus Kösching und der Region