Ladendieb lässt sich im Getränkemarkt einschließen

Ladendieb lässt sich im Getränkemarkt einschließen

(ts)Am gestrigen Mittwochabend (26.11.20), ereignete sich in einem Getränkemarkt im Süden von Ingolstadt ein ungewöhnlicher Diebstahl. Laut Polizeiinspektion Ingolstadt: "Der Geschäftsführer des Marktes schloss nach Ladenschluss um 19.00 Uhr sein Geschäft wie gewohnt ab und verließ es zunächst für eine kurze Zeit. Nachdem ihm jedoch einfiel, dass er noch im Laden etwas vergessen hatte, kehrte der Geschäftsführer dann gegen 20.10 Uhr wieder in den Getränkemarkt zurück, um dies schnell zu holen. Dabei bemerkte der 31-jährige Geschäftsführer Geräusche im Verkaufsraum und die offensichtlich durch Getränkekisten verursacht worden waren. Der 31-Jährige schaute nach und stellte nichts besonderes fest. Daraufhin verschloss der 31-Jährige wieder den Getränkemarkt erneut und begab sich nach Hause. Doch am nächsten Tag am Donnerstag (27.11.20), stellte der Geschäftsführer dann fest, dass sich wohl doch ein unbekannter Täter im Markt befand, als der 31-Jährige diesen abgesperrt hatte. Der Täter ließ sich nach bisherigen Erkenntnissen im Geschäft einsperren und entwendete dort Münzgeld und Zigaretten im Gesamtwert von fast 1.000 Euro und zudem hat der Dieb während seiner Tat noch drei Schokoriegel gegessen und ließ dabei seine Hinterlassenschaften in einer Mitarbeitertoilette zurück". Die Polizeiinspektion Ingolstadt ermittelt jetzt nun wegen Hausfriedensbruch und besonders schweren Fall des Diebstahls.

Hinweise dazu nimmt die Polizeiinspektion Ingolstadt unter der Telefonnummer (08 41) 93 43-22 22 entgegen.

Quelle: Polizeiinspektion Ingolstadt / (Bildsymbol-Free-Photos-Pixabay)

 

 

ANZEIGE