Falscher Kundendienstmitarbeiter erbeutet mehrere Tausend Euro

Falscher Kundendienstmitarbeiter erbeutet mehrere Tausend Euro

(st)Gleich mehrere Tausend Euro erbeutete ein falscher Kundendienstmitarbeiter am Telefon. Sein Opfer hatte ihm Zugriff auf ihren Computer gewährt. Am letzten Montag (18.01.21), stellte eine 42-jährige Frau aus Ingolstadt Probleme beim Zugriff auf ihr Konto bei einer Handelsseite für Kryptowährungen fest. Laut Polizei: "Sie kontaktierte daraufhin einen Online-Kundendienst der Firma und bat dort einen angeblichen Servicetechniker um Hilfe. Durch die Installation eines Fernwartungsprogramms gelang es dem Täter, den Transfer des Kontos auf eine andere Plattform zu erwirken und das Guthaben in Form von Bitcoin dann auf ein eigenes Konto zu transferieren. Es entstand dabei ein Beuteschaden im mittleren vierstelligen Bereich."

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und warnt eindrücklich davor, fremden Menschen in Verbindung mit Banking-Anwendungen einen Fernwartungszugang zu ermöglichen.

Quelle: Polizeiinspektion Ingolstadt / (Bildsymbol-Free-Photos-Pixabay)

 

ANZEIGE 

+++ Steckerlfisch Verkauf in Kösching+++

Ab jeden Freitag und Samstag gibt es Steckerlfische von 11.00 bis 14.00 Uhr zum Abholen!!

Verkauf: Rupertswies 6, 85092 Kösching (Bei CarWash Kösching)

Im Januar 2021 jeden Freitag & Samstag Steckerlfische !!!

Vorbestellung unter Fischbraterei Lorenz Bauer - Ingolstadt
Mobil: 01573 / 6785365

*Foto: Pixabay.com