Auffahrunfall auf dem rechten Fahrstreifen bei der Baustelle mit einer Leichtverletzten

Auffahrunfall auf dem rechten Fahrstreifen bei der Baustelle mit einer Leichtverletzten

(ts) Am gestrigen Dienstag (20.07.21), gegen 19.55 Uhr, kam es auf dem rechten Fahrstreifen der A 9, etwa 1,5 km nach der Anschlussstelle Lenting zu Stauungen im Baustellenbereich, in dem der linke und mittlere Fahrstreifen gesperrt wurde. Laut Verkehrspolizei Ingolstadt: "Verkehrsbedingt bremste deshalb ein 45-jähriger aus Potsdam seinen Pkw Opel Insigna bis zum Stillstand ab, ebenso wie der hinter ihm fahrende 22-Jährige aus dem Lkr. Traunstein seinen Pkw Audi A 4. Das zu spät bemerke dies offenbar die nachfolgende 29-Jährige aus dem Lkr. Eichstätt und fuhr mit ihrem Pkw Mercedes ML auf den Audi des 22-Jährigen auf und schob diesen noch auf den Opel des 45-jährigen. Leicht verletzt wurde hierbei 18-jährige Beifahrerin im Opel. Bei ihr war jedoch keine sofortige ärztliche Behandlung notwendig. Es entstand ein Sachschaden von über 20.000 Euro". Nicht mehr fahrbereit waren der Opel und der Mercedes, beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Aufgrund der Sperrung für etwas über eine Stunde kam es zu Rückstauungen.

Quelle: Verkehrspolizei Ingolstadt / (Bildsymbol-planet_fox-Pixabay)

 

ANZEIGE